icon ✅ Klassische Schinkenvariationen von Metzgerei Gränitz bestellen

Die Metzgerei Gränitz ist ein sächsisches Familienunternehmen in der nunmehr 5. Generation. Clara Patz, aus Chemnitz-Harthau und ihr Mann Hermann Patz, Fleischermeister aus Magdeburg, haben bereits um 1900 mit Fleisch gehandelt, welches sie in der Albert-Schenk-Straße 2, im heutigen Produktionsgebäude der Metzgerei Gränitz, geschlachtet und zu Wurst verarbeitet haben. Außerdem handelten die Geschäftsleute mit anderen Lebensmitteln, wie Gemüse, aber auch mit Kohlen.

Im Laden der Albert-Schenk-Straße 2 wurden Wurst- und Fleischwaren verkauft.

Robert Gränitz, der Schwiegersohn von Klara und Hermann Patz, hat später aus dem Unternehmen eine reine Fleischerei gegründet. Der Fleischermeister führte diese mit sehr viel Fleiß, Ehrgeiz, Zielstrebigkeit und Fachwissen.

Weiterhin hat Robert das Schlachthaus, den Wurstverarbeitungsraum und den Laden auf der Albert-Schenk-Schenk-Straße 2 in Harthau weitergeführt und erweitert. Dieses Geschäft bestand bis 1980. Heute findet sich dort die erweiterte Produktion.

Fleischermeister Wolfgang Gränitz, der Sohn von Robert Gränitz, hat die Fleischerei erst mit seinem Vater Robert und seiner Frau Doris Gränitz, später dann auch mit seinem Sohn, Steffen Gränitz, weitergeführt. Steffen Gränitz erlernte ebenfalls von klein auf das Fleischerei-Handwerk und wurde Fleischermeister. 1962 hat Wolfgang Gränitz das Haus auf der Annabergerstraße 477 gekauft, in welchem bis heute ein alt eingesessenes Geschäft der Metzgerei Gränitz zu finden ist.

Die komplette Geschichte

 

Filter

Hallo, wie kann ich Ihnen helfen?

avatar
× whatsapp background preview